Die spreeagenten Berlin

Internationales Theater, Performance, Projekte


Wir, die SPREEAGENTEN, sind eine Theatercompagnie professioneller Künstler, die innovative Theaterprojekte im In- und Ausland realisieren. Wir suchen den internationalen, interkulturellen und interdisziplinären Dialog. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Theaterinszenierungen, aber die Grenzen zu anderen Kunstformen sind offen, so dass auch Performances, Kunstprojekte und Lesungen zu unserem Programm gehören.  

Die Suche nach neuen Wegen und Formen ist elementarer Bestandteil unserer Projekte: Wir entwickeln Inszenierungen an Nicht- Theater- Orten, häufig im öffentlichen Raum, in Lokalitäten, die in Beziehung zu den Inhalten stehen, oder wir kreieren neue Räume.

Das, wovon wir erzählen ist direkt dem gegenwärtigen Leben entnommen, dem, was uns begegnet, was uns neugierig macht, die Menschen beschäftigt. In unserer Bearbeitung werden diese Stoffe wieder dort vorgestellt, wo sie ihren Ursprung haben: mitten im Leben.

Die Mehrzahl unserer Arbeiten, die oft mehrsprachig sind, entstanden in Zusammenarbeit mit jungen Autoren oder waren Stückentwicklungen.

Wir bilden internationale Ensembles, zum Teil auch mit Laien, und suchen die Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern. Produktionsform und Produktionsumstände, sowie die Konstellation des Ensembles fließen in unsere Arbeiten ein: Wir integrieren den Ort, die Gegebenheiten, die Menschen und den Zufall in das Ergebnis. Die Basis der Spreeagenten ist Berlin. Von hier schwärmen wir aus in andere Länder, stoßen dort auf fremde Künstler und Kulturen, nehmen diese Begegnungen in unsere Arbeiten auf, um sie  dann in  verwandelter Form nach Berlin zurück zu bringen.

 

Die Spreeagenten sind:

Susanne Chrudina

Regissseurin, künstlerische Leiterin, Projektentwicklung, Idee und Text


Susanne Chrudina studierte Theaterwissenschaften, Philosophie und Soziologie. Parallel dazu erste Engagements als Regieassistentin und Engagement beim Internationalen Festival Theaterformen Hannover/ Braunschweig. Seit 2002 ist sie als Regisseurin tätig. Inszenierungen am Maxim Gorki Theater Berlin, Staatstheater Hannover, Staatstheater Braunschweig, Düsseldorfer Schauspielhaus, Theater Osnabrück, Theater Magdeburg, Deutsches Theater Berlin und dem Divadlo Letí in Prag.

Mit den spreeagenten Berlin, deren Mitbegründerin sie 2007 war, realisiert sie nationale und internationale Theaterproduktionen. 2008 Stipendiatin des Internationalen Forums beim Theatertreffen Berlin. Mit Martina Schlegelová  inszenierte sie im Rahmen des Projektes „After The Fall“ des Goethe Instituts die Uraufführung von ZAZDENA/ MAUERSCHAU (Prag 2009), Stück: Barbora Vaculová , eine Koproduktion mit dem Theater LETÍ, Prag.

Ihre Inszenierungen von ZALINA (Rumänien 2007) und WER IST ANDREI? (Rumänien 2008), Produktionen der spreeagenten Berlin, wurden ausgezeichnet. ZALINA mit dem "Exzellenzpreis" als "Bestes Programm des Kulturhauptstadtjahres Sibiu: 2007" durch den "Sibiu Standard" und das "Büro Sibiu". WER IST ANDREI? als "Herausragendes Projekt" durch die Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft". Für PUTERNICUL und PUTERNICII zeichnete sie nicht nur für die Regie verantwortlich, sie schrieb auch die Texte für die Stücke.

Susanne Chrudina lebt und arbeitet in Berlin.

 

Malve Lippmann

Bühnen- und Kostümbildnerin, Projektentwicklung


Malve Lippmann studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart in der Fachklasse Bühnenbild. Seit 1995 arbeitet sie als freie Bühnen- und Kostümbildnerin im Bereich Oper: u. a. Staatsoper unter den Linden Berlin, Opernhaus Graz, Opera La Monnaie Bruxelles, Theater Darmstadt und Schaupiel: u. a. Maxim Gorki Theater Berlin, Schauspielhaus Graz, Deutsches Theater Berlin; Bühnen der Stadt Köln, Theater Walbrzych (Polen); DTA Almaty (Kasachstan) und German Theater Abroad, New York. Seit ihrem Masterstudium an der UdK (abgeschlossen mit dem Bilderbuch "Ein Tiger im Wedding"), arbeitet sie immer wieder mit Can Sungu zusammen. Malve Lippmann lebt in Berlin.

 

Susanne Berckhemer

Schauspielerin und Produzentin


Susanne Berckhemer studierte Schauspiel an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München.Von 2000–2005 war sie am Theater Heidelberg engagiert. 2004 zog Susanne Berckhemer nach Berlin und arbeitet seitdem regelmäßig bei Film und Fernsehen, u. a. "Tatort" und "Verliebt in Berlin". 2007 spielte sie die Hauptrolle in dem ZDF-Film "Sieg der Liebe". Sie war Protagonistin einer ZDF-Serie, daneben realisierte sie freie Projekte und ist Gründungsmitglied der spreeagenten. Susanne wohnt derzeit in Heidelberg.

 

Dagmar Domrös

Dramaturgin und Produzentin

 

Dagmar Domrös studierte nach einer Ausbildung zur Verlagskauffrau bei Gruner + Jahr Germanistik, Amerikanistik und Politische Wissenschaft in Hamburg und Massachusetts. 1997–98 arbeitete sie als Assistentin des Künstlerischen Leiters Wynn Handman am American Place Theatre in New York. Von 2001–2005 war Dagmar Domrös als Schauspieldramaturgin am Theater Heidelberg engagiert. Seit August 2005 arbeitet sie als freie Dramaturgin, u. a. für das "German Theater Abroad" (GTA) in Berlin und New York. Sie ist Gründungsmitglied der spreeagenten. Dagmar lebt in Berlin.

 

Gunnar Blume

Schauspieler


Gunnar Blume studierte Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule München und war nach Gastspielen an den Münchner Kammerspielen und dem Theater Hannover drei Jahre festes Ensemblemitglied am Theater Heidelberg. Er spielte z.B. Hugo in "Die schmutzigen Hände", Raskolnikow in "Schuld und Sühne", Kostja in "Die Möwe". Seit 2005 lebt Gunnar in Berlin und gastierte u. a. am Maxim Gorki Theater Berlin, am Theater Heilbronn und am Staatstheater Braunschweig. 2009 war er in der "Shoppen"-Inszenierung am Kurfürstendamm als Falk zu sehen. Gunnar lebt in Berlin.

 

Anjorka Strechel

Schauspielerin


Anjorka Strechel studierte Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater. Während ihres Studiums spielte sie am Thalia Theater Hamburg und auf Kampnagel. 2005 ging sie vier Jahre ins Festangagement ans Theater Osnabrück. Während dieser Zeit drehte sie u.a. den russischen Film "KRAJ – Am Rande der Welt". Für die Rolle Elsa bekam sie als beste Hauptdarstellerin den "Goldenen Adler", den russischen Filmpreis, und wurde "Schauspielerin des Jahres" in Russland. Der Film war für den Golden Globe Award als bester fremdsprachiger Film nominiert und der Oscar-Beitrag Russlands. Seit 2010 ist Anjorka freischaffende Schauspielerin und arbeitet regelmäßig mit den spreeagenten zusammen. Anjorka lebt und arbeitet in Berlin.

 

Branka Pavlovic

Video-Künstlerin, Projektentwicklung


Branka Pavlovic studierte in Belgrad Schnitt und Video-Performance. Lebt seit 2006 in Berlin. Arbeitet an der FU Berlin und ist Selektorin beim Festival Free Zone, Filmfestival in Belgrad mit dem Schwerpunkt auf Human Rights. Branka lebt in Berlin und Belgrad.

 

Sandra Becker

Ausstattung


Sandra Becker studierte von 2003–2008 Kunstpädagogik mit Schwerpunkt Bildende Kunst in Ottersberg. Sie schrieb ihre Diplomarbiet zum Thema „Anziehungskraft: Kleidung als Mittel und Gegenstand von Wandlung“. Seit 2008 lebt sie in Berlin und arbeitete u. a. in Los Angeles und Wolfsburg, Hosman und Berlin. Seit 2010 hat sie den "Raum für textile Anliegen" in Neukölln. Sandra lebt in Berlin.

 

Ulrich Kochinke

Grafik


Ulrich Kochinke studierte katholische Theologie an der WWU Münster und Freie Kunst an der Kunstakademie Münster. 1997 wurde er Meisterschüler von Prof. Joachim Bandau und machte 1999 seinen Akademiebrief mit Auszeichung. Ulrich lebt und arbeitet in Berlin.